Beiträge zum Thema: Smartphone

TdK2019_Logo_RGB
Trend schwarz matt. In einem perfekten Zusammenspiel von Farbe, Funktion und Küchendesign präsentiert sich diese 90 cm breite, kopffreie Wandhaube. Ihre LED-Beleuchtung ist von Arbeitslicht bis Ambientlight dimmbar. (Foto: AMK)

Attraktive Design- und Einbauhauben für Wohnküchen

Neben ihrer wichtigsten Funktion, dem (energie-)effizienten Befreien der Raumluft von Kochschwaden, Gerüchen und Fett-/Ölpartikeln, sind Dunstabzugshauben auch ein wichtiges stylisches Element in jeder Küche. Das Angebotsspek­trum umfasst aufsehenerregende Designobjekte für Lifestyle-Wohnküchen, zum Beispiel über einer Kochinsel oder an der Wand platziert. Ebenso dezente Lösungen wie kompakte Kochfeldabsaugungen oder Deckenlüfter. Bis hin zu Dunstabzügen, die sich …

Attraktive Design- und Einbauhauben für Wohnküchen Weiterlesen »

Elegante Tischlüftung für offene Wohnküchen. Ihre Farbe kann per App variiert werden. Wird nicht gekocht, verbirgt sich der schlanke Glasschirm hinter dem Kochfeld im Unterschrank. Zum Kochen fährt er aus der Arbeitsplatte in die Höhe und saugt die Kochschwaden effizient ab. (Foto: AMK)

Hausgeräte-Innovationen für offene Wohnküchen

„Selbst kochen, backen und garen, neue Rezepte ausprobieren, stets frische Lebensmittel vorrätig zu haben und den Abwasch von einem leisen, energieeffizienten Geschirrspüler erledigen zu lassen – das alles erlebt geradezu einen neuen Boom“, sagt Volker Irle, Geschäftsführer der AMK – Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e. V. Unterstützen lässt man sich dabei am besten von intelligenten …

Hausgeräte-Innovationen für offene Wohnküchen Weiterlesen »

Auch Weine wollen perfekt gelagert und zudem stilvoll präsentiert werden – z. B. in Premium-Modellen wie diesen. Sie werden in 45-cm und 60-cm Breite angeboten und haben zwei oder drei Temperaturzonen. (Foto: AMK)

Nachhaltigkeit bei der Lebensmittellagerung

„Die Gründe für die große Lebensmittelverschwendung – ob bei uns oder weltweit – sind vielfältig. Dass dies nicht sein muss, zeigen ausgeklügelte HighTech- und Frische-Features in den neuen Vorrats-Kältezentren“, sagt Volker Irle, Geschäftsführer der AMK – Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. Das Auge isst mit. Doch manchmal wird mehr eingekauft als man essen kann. Auch …

Nachhaltigkeit bei der Lebensmittellagerung Weiterlesen »

Einkaufs- und Frischemanagement – von unterwegs aus mittels App- und zu Hause dann per Sprachsteuerung. So lässt sich beispielsweise die Funktion Herunterkühlen aus der Ferne starten, z. B. beim Betreten des Supermarktes. Zuhause angekommen, können die frischen Lebensmittel dann sofort bei optimaler Temperatur eingelagert werden. (Foto: AMK)

Smart und vernetzt durch den Küchenalltag

In vielen Familien ist die Zeit für die Küchentätigkeit knapp bemessen. Da häufig beide Elternteile berufstätig sind, sollen die Vorbereitung, das Kochen und das anschließende Aufräumen möglichst schnell und effizient von statten gehen. Innovative Technologien tragen dazu bei, den Küchenalltag noch komfortabler zu gestalten: Vernetzte Haushaltsgeräte, eine ausgefeilte Sensortechnik und digitale Sprachsteuerung bringen spürbare Erleichterungen …

Smart und vernetzt durch den Küchenalltag Weiterlesen »

Bei Inbetriebnahme des smarten Induktionskochfeldes werden die Kochzonen durch feine rote, beleuchtete Linien gekennzeichnet. Alle Einstellungen erfolgen über einen magnetischen, beleuchteten Bedienknopf. (Foto: AMK)

Kochen mit Induktion, Elektro und Gas

Ein leckeres, mannigfaltiges Lebensmittelsortiment gehört heutzutage ebenso zur Lifestyle-Küche wie die Annehmlichkeiten einer vielfältigen und sicheren Speisenzubereitung. „Beim Kauf eines neuen Kochfeldes entscheiden sich immer mehr Haushalte für Induktion, auch wenn die Betriebsarten Elektro und Gas nach wie vor ihre Fans haben. Auch eine Kombination verschiedener Betriebsarten ist reizvoll, da dies für Abwechslung beim Kochen …

Kochen mit Induktion, Elektro und Gas Weiterlesen »

Mit Hilfe von Online-Planungsprogrammen können Verbraucher ihre Küche am eigenen Bildschirm konfigurieren. (Foto: AMK)

Die Küchen von zu Hause planen

Bequem von zu Hause die neue Küche konzipieren – das wird immer einfacher. Die Möglichkeiten der digitalen Küchenplanung nehmen rasant zu. Einen starken Schub hat das Thema während des Corona-Lockdowns erfahren, als die Küchenstudios und Möbelhäuser bundesweit für mehrere Wochen schließen mussten. Damit die Verbraucher dennoch weiterhin ihre Küchen zusammenstellen und ordern konnten, zeigten sich …

Die Küchen von zu Hause planen Weiterlesen »

Zwei Lösungen für XXL-Vorräte: Als Einbaulösung, bei der vier Einzelmodule miteinander kombiniert werden. Und als attraktiver Solitär im Übergangsbereich. Die Side-by-Side-Kombination in Edelstahl ist in A+++. (Foto: AMK)

Attraktive Cooler für die Küche

Während in vielen Haushalten früher ganz selbstverständlich sich regelmäßig wiederholende Wochenpläne zum Einkaufen und Kochen aufgestellt wurden, geht es heute um viel Spontanität, Flexibilität und Abwechslung bei der persönlichen Lebensmittelauswahl und Ernährungsgestaltung. Ebenso um reichlich Platz zum Aufbewahren und eine langanhaltende Frische der Produkte. Moderne, energieeffiziente Modelle zum Kühlen, Gefrieren und Weintemperieren erfüllen all diese …

Attraktive Cooler für die Küche Weiterlesen »

So angenehm wie möglich wollen es die Menschen beim Vorbereiten von Speisen, beim Kochen und dem anschließenden Aufräumen haben. „Die deutsche Küchenindustrie verfügt über ein vielfältiges Sortiment für ergonomisches, bequemes und ermüdungsfreies Arbeiten in der Küche“, sagt Volker Irle, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK). „Die intelligenten Lösungen erleichtern den Alltag und erhalten zugleich den Spaß am Kochen.“ Damit die Tätigkeiten in der Küche möglichst bequem erledigt werden können, sind optimale ergonomische Arbeitshöhen besonders wichtig. Falls Paare unterschiedlich groß sind, geraten sie mit angestammten Küchenentwürfen schnell an ihre Grenzen. „Als Lösung bieten sich höhenverstellbare Kochinseln an“, berichtet Irle. Mit ihrer Hilfe findet jedes Familienmitglied seine individuelle Arbeitsposition. Dank eines Hubsockelsystems kann die Arbeitshöhe um bis zu 20 Zentimeter verstellt werden. Mit elektromotorischen Antrieben lassen sich die Arbeitsplatte und die Küchenschränke leise und stufenlos anheben und absenken. Egal, ob die Hobbyköche 1,60 Meter oder 2 Meter groß sind – jeder findet eine ideale Arbeitshöhe, um bequem Gemüse oder Fleisch zu schneiden, Gerichte auf dem Kochfeld zuzubereiten und Töpfe im Spülbecken abzuwaschen. Auf diese Weise werden eine ungünstige Körperhaltung und die daraus oftmals resultierenden Rückenbeschwerden vermieden. Mehrere Höhen lassen sich fest einprogrammieren. Zudem müssen sich große Menschen beim Griff in die Unterschränke weniger stark bücken, da auch die Schränke mit in die Höhe gefahren werden. Ganz auf die individuellen Bedürfnisse einrichten lassen sich auch Arbeitstische für die Küche. Mit Hilfe einer um 50 Zentimeter höhenverstellbaren Tischplatte kann daran sowohl bequem gespeist, als auch gearbeitet oder in Stehhöhe mit Freunden geplaudert werden. Als Vorbild dienen Steh-Sitz-Schreibtische, die inzwischen in vielen Büros Einzug gehalten haben und für eine Abwechslung bei der Arbeitshaltung sorgen. Für ein angenehmes Arbeiten in der Küche sorgen zudem spezielle Lösungen für die Hängeschränke. Dafür wird ein eigens konzipiertes Metallgestell in den Oberschrank montiert. Dank einer intelligenten Auszugstechnik lässt es sich mit einem Griff nach vorne und unten ziehen. Der Schrankinhalt – etwa in Regalen sortierte Gewürz- oder Vorratsdosen – wird so gewissermaßen vor den Schrank befördert und ist dann für kleine, ältere oder gehandicapte Menschen leichter erreichbar. Das Aufsteigen auf Leitern oder Hocker wird vermieden und Sturzgefahren werden reduziert. Raffinierte Lösungen hat die Küchenbranche auch für mobilitätseingeschränkte Personen im Programm. Zur Barrierefreiheit tragen beispielsweise Spülbecken bei, die mit einem Rollstuhl unterfahren werden können. Verwendet werden dabei besonders flach geformte Spülbecken. Der Siphon wird hinten an der Wand installiert, die Vorderkante ist abgeschrägt. Zudem sollten Spülmaschine und Backofen bei altersgerechten Küchen so platziert werden, dass eine Bedienung im Sitzen möglich ist. In immer mehr Küchen kommen zudem digitale Assistenzsysteme zum Einsatz. Per digitaler Sprachsteuerung über Sprachassistenzgeräte wie „Alexa“ lässt sich die Beleuchtung ein- und ausschalten oder dimmen. Ein Sprachkommando genügt – und die Arbeitsplatzbeleuchtung geht an. Das kann sich zum Beispiel dann als vorteilhaft erweisen, wenn man mitten im Kochvorgang steckt und die Hände verschmutzt sind. Bei modernen Hausgeräten kann „Alexa“ auf Zuruf auch die Backofentür öffnen, den Geschirrspüler starten oder die Dunstabzugshaube ausschalten. Darüber hinaus ist es im Rahmen von Smart Home möglich, Backofen oder Kühlschrank mit dem Smartphone zu vernetzen und per App zu bedienen. So lässt sich etwa selbst von unterwegs ein Blick in den Kühlschrank werfen, um den Bedarf an Lebensmitteln für den nächsten Einkauf festzustellen. Möglich wird dies durch eine Kamera, die den Inhalt fotografiert. Ein mobiler Beamer erlaubt den Zugriff auf Rezepte und Informationen aus dem Internet. Die Schaltflächen werden beispielsweise auf die Küchenarbeitsplatte projiziert und dort einfach mit Gesten gesteuert.

Intelligente Erleichterungen für den Küchenalltag

So angenehm wie möglich wollen es die Menschen beim Vorbereiten von Speisen, beim Kochen und dem anschließenden Aufräumen haben. „Die deutsche Küchenindustrie verfügt über ein vielfältiges Sortiment für ergonomisches, bequemes und ermüdungsfreies Arbeiten in der Küche“, sagt Volker Irle, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK). „Die intelligenten Lösungen erleichtern den Alltag und erhalten …

Intelligente Erleichterungen für den Küchenalltag Weiterlesen »

Wo Männer kochen, muss alles Wichtige griffbereit sein. Die Kücheninsel in Betonoptik passt zum beinahe steril wirkenden Ambiente ohne viel Dekoration. (Foto: AMK)

Wer kocht heute – und wie? Wie sich Männer und Frauen in der Küche unterscheiden

Derzeit wird so viel zuhause gekocht und gegessen wie schon lange nicht mehr. Denn viele Frauen und Männer arbeiten im Homeoffice oder müssen ihre Kinder daheim betreuen. Um Familie und Arbeit gut unter einen Hut zu bekommen, empfehlen Experten einen strukturierten Tagesablauf mit festen Zeiten für das gemeinsame Kochen und Essen. Dabei merken die Kinder …

Wer kocht heute – und wie? Wie sich Männer und Frauen in der Küche unterscheiden Weiterlesen »

Dieser sehr sparsame Spüler (A+++ -10 %) benötigt im Automatik-Programm ab 6 Liter Frischwasser. Zudem hat er ein automatisches Dosiersystem, das für etwa 20 Spülgänge reicht. Eine volle Beladung mit normal verschmutztem Geschirr ist in weniger als einer Stunde wieder einsatzbereit. (Foto: AMK)

Geschirrspüler punkten mit Effizienz, Nachhaltigkeit und Komfort

Super sparsam, super komfortabel, super leise. „Wenn es um die Themen Effizienz, Nachhaltigkeit und Komfort geht, gerät man bei den neuen Geschirrspülern geradezu ins Schwärmen. Und dass sie auch für kleinere Haushalte eine gute Wahl sind, zeigen ihre exzellenten Werte beim Wasser- und Energieverbrauch“, sagt AMK-Geschäftsführer Volker Irle. Ab sechs Liter im Automatikprogramm – und …

Geschirrspüler punkten mit Effizienz, Nachhaltigkeit und Komfort Weiterlesen »